Weinbergstrasse 161, CH-8006 Zürich

Aufklärung über Bisphosphonate

Auswirkungen auf die Zahnmedizin.

Bisphosphonate-Zahnarzt-Zürich
21. September 2017von Medicus Dental

Aufklärung über Bisphosphonate - Auswirkungen auf die Zahnmedizin.

Viele Patienten, die beispielsweise ein blutverdünnendes Medikament einnehmen, wissen um die Problematik bei kieferchirurgischen Eingriffen und der Gefahr einer Nachblutung. Ihr Zahnarzt in Zürich wird meist durch den zusätzlichen Patientenfragebogen direkt über die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten informiert und kann dementsprechend die Behandlung sicher und schonend durchführen.

Jedoch ist vielen Patienten nicht bewusst, dass die Information über die Einnahme von Medikamenten mit Bisphosphonaten eine sehr wichtige für den Zahnarzt bei Medicus Dental in Zürich ist.

 

Was sind Bisphosphonate und wie wirken Sie?

In einfachen Worten ausgedrückt sind Bisposphonate chemische Verbindungen die über zwei Phosphonat-Gruppen verfügen und einer Medikamentengruppe zugeordnet sind. Die Wirkung beruht darauf, dass Bisphosphonate in die körpereigenen knochenabbauenden Zellen – genannt Osteoklasten – einwandern können, deren Aktivität hemmen und dadurch den Knochenabbau verlangsamen, zusätzlich werden sie in den Knochen eingebaut. Hierbei handelt es sich um die therapeutisch gewünschte Verringerung des Knochenabbaus und erzielt einen hohen medizinischen Nutzen.

 

Wer bekommt Bisphosphonate?

Bisphosphonate gehören zu einer wichtigen und sehr gut wirkenden medikamentösen Therapie. Patienten mit Osteoporose und mit spezifischen Tumorerkrankungen erhalten diese Therapie, um Knochenschwund oder aber Knochenmetastasen zu vermeiden. Ihr Hausarzt wird Sie hierzu ausführlich beraten.

 

Bedeutung von Bisphosphonate in der Zahnmedizin

Eine Nebenwirkung von Bisphosphonaten betrifft die zahnärztliche, im Besonderen die kieferchirurgische Behandlung. Die Knochen im gesamten Körper werden ein Leben lang umgebaut. Die Bisphosphonate verändern den Knochenumbau und dies kann, besonders am Kieferknochen zu Problemen und einer schlechteren Knochenregeneration führen.

Verzögerte Wundheilung durch Bisphosphonate

Zum Beispiel heilen Extraktionswunden nach einer Zahnentfernung nur sehr schlecht oder verzögert ab. Die Patienten müssen auch auf zunächst unbedeutende Symptome wie zum Beispiel Druckstellen von Prothesen und herausnehmbaren Zahnersatz sensibilisiert werden.

 

Ihre zahnmedizinische Vorsorge

Ihr Zahnarzt von Medicus Dental in Zürich empfiehlt Ihnen bei der Einnahme von Bisphosphonaten eine routinemässige zahnärztliche Kontrolle alle drei Monate und zusätzliche eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung bei unserer Dentalhygiene.

Bitte informieren Sie Ihren Zahnarzt bei Medicus Dental vor der Behandlung über die Einnahme von Bisphosphonaten. Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie umfassend.

Medicus Dental AG

Dr. Andreas Burkhardt

Weinbergstrasse 161
CH-8006 Zürich

+41 44 363 31 30

info@medicus-dental.ch